Bochum in nicht allzu ferner Zukunft: Eine Touristengruppe sucht nach dem legendären Theater der Stadt. Aber wo das Schauspielhaus stehen müsste, findet sich kaum etwas, was daran erinnert. Wo sind sie hin, die vergangenen 100 Jahre Theater in Bochum? Aus ausgegrabenen Archivfundstücken, überlieferten Gerüchten, lückenhaften Legenden, vergessenen Ritualen und vielen alten und neuen Songs entsteht ein Liederabend, der die Unmöglichkeit feiert, das Vergangene zurückzuholen. Eine Liebeserklärung an eine Kunst, die sich nicht festhalten lässt.

Ein Liederabend über 100 Jahre Theater in Bochum

Deutsch mit englischen Übertiteln


REGIE TOBIAS STAAB

MUSIKALISCHE LEITUNG TORSTEN KINDERMANN
BÜHNE NADJA SOPHIE ELLER
KOSTÜME VERONIKA SCHNEIDER
VIDEO FLORIAN SCHAUMBERGER
DRAMATURGIE DOROTHEA NEWELING

MIT ANN GÖBEL, MARGARIDA NETO, MERCY DORCAS OTIENO, GEORGIOS TSIVANOGLOU, ROMY VREDEN, JING XIANG 

MUSIKER TORSTEN KINDERMANN, VOLKER KAMP, OLIVER SIEGEL, JAN-SEBASTIAN WEICHSEL

SCHAUSPIELHAUS BOCHUM

ZUR WEBSITE